Schön, dass du den Weg hierhin gefunden hast!

Wer sind wir?

Wir sind eine Gruppe engagierter junger Leute bis 28 Jahre, die sich für soziale und ökologische Inhalte im Kreis Herford einsetzen. Wir treffen uns um uns auszutauschen, zu diskutieren, Themen voran zu bringen und um etwas zu unternehmen. Dabei vernetzen wir uns mit anderen demokratischen Jugendgruppen in NRW. Außerdem wollen wir junge Interessen in die Stadträte und den Kreistag einbringen in dem wir selbst kandieren.

Hier findest du einige unserer Ziele, die wir jetzt und in den nächsten Jahren verfolgen.

Immer wieder wird eine verminderte Luftqualität in Deutschland festgestellt.

Das bedeutet Schäden für die Gesundheit sowie hohe finanzielle Kosten für die Allgemeinheit. Außerdem verstößt Deutschland regelmäßig gegen EU-Umweltrichtlinien.

Ein Teil der Lösung wäre ein Umstieg auf Tram, Bus und Bahn. Diese sind aber trotz vieler Ticket-Angebote oft immer noch teuer und das Netz mangelhaft ausgebaut.

Wir wollen deshalb einen kostenlosen Bus- und Bahnverkehr im Kreis Herford, wie er zum Beispiel im Estländischen Tallinn schon seit 2013 umgesetzt ist.

Die Umstellung hat hier zu einem deutlichen Zuzug geführt, sodass die entstandenen Kosten durch die “neuen Steuerzahler“ beinahe vollständig gedeckt wurden.

 

Unsere Zukunft wird digital! Die Digitalisierungsprozess ist seit langem Teil unserer Gesellschaft und erhält Einzug in nahezu alle Lebensbereiche. Umso wichtiger ist es, dass Schüler*innen digitalisierter Schulen optimal darauf vorbereitet werden. Trotz Offensive der Regierung zeigt der Alltag, dass manch ein Lehrer am liebsten noch immer den Tageslichtprojektor als Mittel der Wahl nutzen würde.

Zudem sind die verfügbaren Geräte gerne mal veraltet oder Lehrer wissen nicht, wie sie neue Geräten bedienen und einsetzen können. Wir beobachten bei der Digitalisierung in Schulen eine gewisse Trägheit, die der Schnelllebigkeit dieses Themas nicht angepasst ist.

Wir fordern deshalb ein Konzept, mit dem man zügig auf Veränderungen reagieren kann!

 

In Zeiten von zunehmendem Extremismus setzen wir uns für ein tolerantes Miteinander ein.

Wir wollen Kommunikation statt Konfrontation. Dabei stehen wir entschieden gegen Hass, Hetze, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus, Rassismus und Homophobie.

Es gilt in einer starken Gemeinschaft, die Stärken eines jeden Einzelnen zu nutzen und sich gegenseitig mit Toleranz zu begegnen.

 

Die Klimakrise und Erderwärmung ist ein Thema, das mittlerweile auf der ganzen Welt angekommen ist.

Das Wetter wird immer instabiler, die Temperaturen steigen und Extreme kommen immer häufiger vor. Deutsche Bauern klagen nun das dritte Jahr über Ernteausfälle. Während mancherorts Ernten durch starke Regenfälle und Hagel zerstört werden, hat man anderswo zu trockenen Boden. Pakistan und Afrika sind seit 2019 von einer Heuschreckenplage betroffen, die durch ungewöhnlich starke Regenfälle ausgelöst wurde. Weltweit ist die Landwirtschaft und damit die Ernährungssicherheit von konstanten Wetterbedingungen abhängig.

Zudem sorgen zunehmende Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Stürme und Brände für immer mehr Tote und hohe wirtschaftliche Schäden.

Uns ist deshalb die Einhaltung der Pariser Klimaziele besonders wichtig, die für die Begrenzung der Schäden essenziell sind. Im Kreis Herford soll deshalb bei allen Vorhaben die Nachhaltigkeit stärker berücksichtigt werden.

 

Um die Interessen Aller darstellen zu können, ist es wichtig, dass Entscheidungsgremien möglichst breit aufgestellt sind.

Mit Blick in Stadträte und Kreistage fällt leider auf, dass junge Generationen oft unterrepräsentiert sind. Damit unsere Interessen auch Gehör und Gestaltungsmöglichkeiten finden, lassen wir uns in Gremien wählen und unterstützen die, die daran Interesse haben. Wir wollen junge Stimmen Räten und Kreistag!

Deshalb geh am 13.09 wählen!

 

Deine Grüne Jugend im Kreis Herford

 

Wenn du Fragen oder Anregungen hast kontaktiere uns:

Unsere Instagramm Seite

Unsere Facebook Seite

Email: vorstand@gj-hf.de